*

Einstieg. Umweltpsychologisch orientierte Ergotherapie

von Nikolai Wolfert

Text1, Berlin, 20.11.2016.
Offensichtlich besteht eine zentrale Verbindung zwischen
Psyche und Koerper zur Umwelt. In der Evolution des Menschen
haben sich ueber hunderttausende Jahren Mensch und Umwelt
aufeinander angepasst. Die Therapierung durch Natur
haben Nicolas Gueguen und Sebastien Meineri im Buch
"Natur fuer die Seele" im Jahr 2013 verdeutlicht.

Kurzgefasst: Die natuerliche Umwelt foerdert die Regeneration
von Koerper und Psyche. Diese Erkenntnis mag fuer viele Interessierte
trivial und selbstverstaendlich sein. Aber wie oft werden Gartenarbeit,
die Wahrnehmung von Pflanzen oder Naturspaziergaenge gezielt und geplant
in Behandlungen integriert?

Erfreulicherweise gibt es in Berlin schon zwei Orte, wo diese Erkenntnis (wieder) eingesetzt wird.
Der erste, wurde mir von einer Ergotherapeutin empfohlen. Das "Himmelbeet" in Wedding.
Der zweite, wurde mit dem Berliner Naturschutzpreis 2016 ausgezeichnet. Im St. Joseph
Krankenhaus in Berlin-Tempelhof werden Kleinkinder zur psychischen und koerperlichen Genesung
im Gemuesegarten, Faerberpflanzengarten und Wildbienenwiese behandelt.

Das sind die naechsten Schritte.
- 1. Evidenzen und Erkenntnisse der Umweltpsychologie
- 2. Therapieplanungen: Aufgaben fuer eine umweltpsychologische orientierte Ergotherapie
- 3. Therapiegarten: Das wird gebraucht

zu 2. Therapieplanungen

1. Fall: KIND

Diagnose: Visuelle Wahrnehmungsstoerung
Stoerung von Wahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung
::::
sensomotorisch-perzeptive Behandlung
Wahrnehmungstraining: Wahrnehmung und Fuehlen von Blaettern, Oberflaechen, Pflanzen im Therapiegarten
Atemuebungen im Garten, Duftuebungen etwa das Riechen von Erde, Blätter, Rinde, Rosenblüten etc.
Balancieren auf Baumstamm, Klettern auf Baeume
Beobachten von Insekten, Schmetterlingen, Regenwuermern

2. Fall: ERWACHSENER

Diagnose: Mittelfinger Sehnenabriss
::::
motorisch-funktionelle Behandlung
Handtraining mit Erde, Steinen, Wasser, Schlamm, Blaettern
Aufgaben: Kneten von Erde, 2-5 kleine Steine in der Hand kreisen lassen

3. Fall: ERWACHSENER

Diagnose: Depression
:::::
psychisch-funktionelle Behandlung
Sonne foerdert Ausschuettung von Serotonin (Glueckshormon)
Waldspaziergang mit Gespraech (japanisch: Shinrin yoku - Waldbaden)

4. Fall: Gruppe ERWACHSENE

Diagnose: Digitaler Stress
:::::
Behandlung Gruppengespräch im Park
Mit Isomatte Yoga-Übungen

zu 3. Therapiegarten: Das wird gebraucht.

- Sitzgelegenheit fuer mehrere Personen
- Tisch
- Gartengeraete: Schippe, Handschippe, Leiter
- Schaukel, Holzkloetze als Sitzgelegenheit
- Wasserstelle etwa Brunnen
- zahlreiche Baeume und Straeucher z.B. Apfelbaum und Rosenstraeucher
- min. 10m2 Beete

OFFEN: Hier wird eine Skizze eines Gartens angelegt.
Zudem ist der Besuch von Parks z.B. Hasenheide oder Tiergarten wichtig.